#Capitol #Washington

Eine Zusammenfassung und Wertung der Ereignisse.

Ich denke, man kann das alles nicht anders bewerten, als einen versuchten Staatsstreich. Die Fellmützen und anderen Vollidioten lenken nur ab. Das war nicht lustig.

Donald Trump und Rudy Giuliani versuchten während(!) das Capitol gestürmt wurde, verschiedene Senatoren und Abgeordnete (die sich gerade versteckten, um nicht dem Lynchmob in die Hände zu fallen) telefonisch zu erreichen, verwählten sich dabei jedoch. Trump versuchte, Senator Tommy Tuberville zu erreichen, landete aber auf dem Telefon von Senator Mike Lee, der sein Smartphone weiterreichte. Auch Rudy Giuliani wollte mit Tuberville sprechen, auch Giuliani verwählte sich und so landete sein Gespräch in der Mailbox eines weiteren Senators. Beide Gespräche zeugen davon, dass die Stimmenzählung verzögert, wenn nicht gar verhindert werden sollte. https://thedispatch.com/p/giuliani-to-senator-try-to-just-slow

Ziel der versuchten Verzögerung: Mutmaßlich(!) die Ausrufung des Notstandes, daraus folgend „Machtübernahme“: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/was-sich-donald-trump-vom-sturm-auf-das-kapitol-erhoffte-17136920.html

CNN hat auch einiges zusammengefasst: https://edition.cnn.com/2021/01/09/media/reliable-sources-january-8/index.html?

Hier sieht man eine geordnete Gruppe von uniformierten paramilitärischen Personen, die sich zielgerichtet in Richtung Capitol bewegen: https://twitter.com/Cleavon_MD/status/1348160408310304771

Einige Beispiele von Angriffen gegen Journalisten: https://edition.cnn.com/2021/01/07/politics/journalists-us-capitol-mob-coverage/index.html

Hier eine Zusammenfassung von Chris Hayes von MSNBC. Da tobte ein Lynchmob (Vorsicht: Brutale Bilder): https://www.msnbc.com/msnbc/amp-video/mmvo99178053752?

Und ein weiteres Video des Lynchmobs: https://twitter.com/RexChapman/status/1348012270757031939

Last but not least von Seth Abramson eine Analyse der Rede Trumps auf der Demo im Vorfeld der „Erstürmung“. Ein sehr langer Thread, der sich lohnt. Man muss auch nicht allen Analysen und Interpretationen folgen, es ist, was es ist: Eine schnelle Interpretation und Analyse. Es wird aber meiner Ansicht nach sehr deutlich, dass Trump die Erstürmung des Capitols sehr bewusst herbei geführt hat. Ich denke Abrams hat recht, wenn er das Fazit zieht, dass diese Rede für die nächsten Jahrzehnte als Beispiel für faschistische Propaganda und Aufwiegelung in Rhetorik- und Politik-Kursen verwendet wird. https://twitter.com/SethAbramson/status/1347908845281095680?s=20 (Zur besseren Lesbarkeit hier auf Threader: https://threader.app/thread/1347908845281095680)

Unfassbare aber reale Ereignisse. Mir geht es bei meinem Posting hier darum, klar zu machen, dass das alles keineswegs nur folkloristische Anteile hat, mit tumben Hinterwäldler*innen, die nicht ernst zu nehmen sind. Die Ereignisse in Washington machen klar, dass die Demokratien weltweit von Rechtsextremisten und Faschisten angegriffen werden. Was wäre, wenn Vizepräsident Pence sich nicht gegen Trump gestellt hätte? Was wäre gewesen, wenn Trump nicht nur die Bundesgerichte neu besetzt hätte (und da wird in den nächsten Jahren noch einiges ungutes kommen), sondern auch z.B. den Generalstab des Militärs, die Führungen der Polizei und der Nationalgarde?

Und wie ist das bei uns in Deutschland? Hatten wir im August bei der „Erstürmung des Reichstages“ nicht einfach nur Glück, dass die Angreifer planlos waren und sich von drei Polizisten beeindrucken ließen? Wird das beim nächsten mal auch so sein?

Die ganze rechtsextreme Szene arbeitet (weltweit und auch hier) kontinuierlich darauf hin, die Demokratie zu zerstören und ein faschistisches Regime zu errichten. Die Demos der Nazis in Bielefeld „zu Ehren“ der Holocaustleugnerin Haverbeck sind ein Teil des Ganzen. Verwirrte Menschen mit Hitlerbärtchen und Ledermantel? Das waren ja nur ein paar hundert und wir über 10.000? Muss man nicht ernst nehmen? Oh doch.

Die AfD ist eine normale Partei? Nein.

Diese Leute werden aus den Ereignissen lernen. Hitler ist auch nicht beim ersten mal an die Macht gekommen.

Wer immer noch glaubt, dass Appeasement der richtige Weg ist, dass man mit „besorgten Bürgern“ nur reden muss, man sie anhören und ernst nehmen muss, dann bekommt man die schon auf die richtige Spur; wer immer noch glaubt, dass man all das in einer Demokratie ertragen muss; wer das immer noch glaubt, unterliegt einem Irrtum.

Es geht in diesen Zeiten keineswegs um „unterschiedliche Meinungen“. Es geht um Fantasie-Realitäten, die mittels einer Art Gehirnwäsche (siehe z.B. die Analyse von Trumps Rede oben) viele Gehirne weich gekocht haben. Fantasie-Realitäten, die von rechtsextremen, faschistoiden und faschistischen „Vordenker*innen“ in die Köpfe implementiert werden. Man muss diese Fantasie-Realitäten konsequent als das benennen: Falsch und unwahr. Und gefährlich.

Wir müssen über die Grenzen sprechen, die wir uns in unserer offenen Gesellschaft gegeben haben. Die auch funktionierten, so lange diesen nicht im Unmass und von größeren Gruppen Gewalt angetan wird und mit einbeziehen, dass es jetzt größere Gruppen gibt, die diese Grenzen absichtlich und zielgerichtet attackieren und die „Offenheit“ ausnutzen wollen. Genau so, wie es die Nazis getan haben; Stichwort „Wie der Wolf die Schafe angreift, so kommen wir.“

Wir müssen über unsere Gesellschaft an sich sprechen. Ist sie offen? Ist sie gerecht? Kann sich jede*r entfalten, hat jede*r eine Chance, glücklich zu werden?

Das wird ein langer Prozess. Das wird ein schmerzhafter Prozess, weil die Prozesse sich auch durch unsere Familien und Freundeskreise ziehen werden. Aber wir bekommen das hin.

Kein Appeasement.

Keinen Fußbreit.

Nie wieder Faschismus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s